arranged as an action

„arranged as an action“ ist das Ergebnis einer Annäherung an die unmittelbare Umgebung des kunstkastens. Dieser Ort wird von Architektur gestaltet, gegliedert und vorrangig dominiert. Wir kombinieren die vorgefundenen Strukturen und Situationen mit Aktion, indem wir uns selber in die Umgebung einfügen. Der Ort gibt den Anstoss. Die Aktion kann als Reaktion auf die physischen Gegebenheiten verstanden werden, jedoch nicht im Sinne einer abschliessenden Antwort, sondern viel eher einer Befragung. Wo und wie lassen sich an diesem Ort Spielräume für die eigene Arbeit finden? Kunstkasten Winterthur, in Zusammenarbeit mit Tonjaschja Adler